Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Möchte Herr Bätzing die Schweizer Gardisten gegen Giorgia Meloni ausrücken lassen?
  2. Katholikenprotest zu Beginn der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz
  3. „Im Geist der Wahrheit bleiben“ (Joh 14, 17) – Eine brüderliche Korrektur der Bischöfe von Flandern
  4. Deutschland: Nuntius äußert erneut Bedenken zum "Synodalen Weg"
  5. 300 Teilnehmer bei Pilgermarsch für die Alte Messe in Washington D.C.
  6. „Gerade die Bischöfe als Nachfolger der Apostel sind gebunden an die ‚Lehre der Apostel‘“
  7. Erzbischof Paglia soll Zustimmung zu italienischem Abtreibungsgesetz widerrufen
  8. Franziskus in Assisi aus Anlass des Wirtschaftsforums „Economy of Francesco“
  9. "Bischof Bode sollte nach jahrzehntelangem Fehlverhalten von allen Ämtern zurücktreten"
  10. Wahl in Tirol: Sogar ÖVP und FPÖ für das kostenlose Töten ungeborener Kinder!
  11. Deutsches Gericht möchte Informationen vom emeritierten Papst Benedikt XVI.
  12. Hat Putin "Fridays for Future" usw. mit Millionen unterstützt?
  13. Wenn ein Belasteter am Amt kleben bleibt, hat sich eine glaubwürdige Aufarbeitung erledigt!
  14. Schon wieder Rücktrittsforderungen
  15. Kreisverband der SPD will Geschlechtsänderung schon für 7-jährige Kinder

Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!

1. Jänner 2021 in Spendenaufruf, 7 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


2021 wird kath.net 20 Jahre jung - Gabriele Kuby, Peter Hahne und Peter Seewald haben dazu Stellung genommen – Bitte helfen Sie uns jetzt, damit kath.net 2021 auch weiterarbeiten kann


Rom-Wien-Köln-Chur (kath.net)

Liebe Leser von kath.net! 

Ein neues Kirchenjahr beginnt. Wir warten auf den Adonai, den Morgenstern, den ersehnten König der Völker, den Immanuel, der „den Gefesselten aus der Enge des Kerkers führt, wo er in Finsternis und Todesschatten sitzt“. Wir lassen ein Jahr hinter uns, in dem wir die Zerbrechlichkeit unserer Existenz vorgeführt bekamen.  Unsere Welt stand immer wieder still, Selbstverständlichkeiten brachen weg. Was wird morgen sein? Jede Krise birgt eine Chance, sich neu zu besinnen. Wir spüren: Meine Zeit ist begrenzt. Auch Ihre Lebensuhr tickt. Ich kann nur hier und jetzt und in meinem Umfeld leben und wirken. Von Sonntagmorgen bis Samstagnacht. Tag für Tag, Stunde um Stunde. Die Frage, um die sich alles dreht: Was will Gott jetzt von mir, in dieser Krise? Was soll ich tun, was lassen? Und so beten wir jeden Tag geduldig: „Gott, ich unterstelle alles deinem göttlichen Willen – mich selber, meine Familie, meine Arbeit, alles, was ich bin und habe.“

2021 – 20  Jahre kath.net. Vor zwanzig Jahren wurde kath.net gegründet! Wir hoffen, dass Sie uns auch ein weiteres Jahrzehnt wohlgesonnen sind 

Gabriele Kuby, Peter Hahne und Peter Seewald haben dazu Stellung genommen:

Zwanzig Jahre kath.net, zwanzig Jahre Medien-Apostolat in Treue zum katholischen Glauben in Zeiten des großen Abfalls – ein unersetzlicher Dienst. Ich gratuliere!" (Gabriele Kuby)

Um als Lutheraner über „Rom“ gut informiert zu sein, lese ich kath.net. Im Gegensatz zum Mainstream der subventionierten Hofpresse echt unabhängig, meinungsstark und streitbar.“ (Peter Hahne (Berlin), TV-Moderator und Bestseller-Autor

 „Ich unterstütze kath.net, weil dieses Portal im Einerlei der Medien jenen Nachrichten und Meinungen eine Stimme gibt, die anderswo ausgeblendet werden.“ (Peter Seewald)

Großes Dankeschön und ganz große Bitte: Wir können 2020 dank Ihrer großartigen Hilfe ohne Schulden abschließen und sagen dafür danke! Für uns ist dies ein Wunder angesichts eines Jahres, das uns viel Kraft gekostet hat. Gegen Jahresende werden unsere Konten wieder leer sein - wir brauchen daher dringend Ihre Hilfe, um im  21. Jahr unseres Bestehens weitermachen zu können. Besonders hilfreich sind Daueraufträge, da wir besser planen können. Für 2021 liegt unser Budget bei ca. 150.000 Euro, damit wir den 365-Tagesbetrieb aufrechterhalten können. Bitte helfen Sie uns jetzt, damit wir auch im Jahr 2021 weiterhin für Sie, für unsere Kirche und vor allem für Christus schreiben dürfen. Danke!

Danke für jede große und kleine Unterstützung! Möge der barmherzige Herr Ihnen alle guten Taten für kath.net vergelten. Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Adventzeit!

Ihr kath.net-Team

Roland Noé, Petra Knapp-Biermeier, Petra Lorleberg, Armin Schwibach, Stefan Bolli, Eric Garz, Erik Diewald , Linda Noé stellvertretend für unser Team


Spendenkonto für Deutschland

IBAN: DE87 3706 0193 4007 9430 11
BIC: GENODED1PAX
Empfänger: Freunde von KATH.NET e. V., Steindorf 1, D- 94060 Pocking

Achtung: Wir dürfen seit Juni 2018 Spendenbescheinigungen ausstellen. Bitte ändern Sie dazu Ihre Daueraufträge! Bitte auch die genauen Daten (Name und Adresse) bei der Spende angeben! Spenden bis zu 200,00 Euro pro Jahr können Sie direkt ohne Bestätigung beim Finanzamt geltend machen. Für alle Anfragen bitte an spendenquittung@kath.net

Spendenkonto für Österreich:

Spendenkonto bei der Oberösterreichischen LandesbankAG
IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426
BIC: OBLAAT2L

Spendenkonto für Schweiz:

NEU (!): Förderverein kath.net, Mülihaldenstrasse 1, 8885 Mols, Schweiz, Raiffeisenbank Walenstadt.

IBAN: CH81 8080 8004 0992 5502 1

Spenden via PAYPAL bitte an  office@kath.net


Auch eine Zahlung durch Kreditkarte ist möglich. Infos zur Kreditkartenspende: http://www.kath.net/donations


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 jadwiga 4. Jänner 2021 

Ich kann euch nur per Brief etwas zuschicken.
Ich habe leider kein Konto...


0
 
 josef-thomas 16. Dezember 2020 
 

Spende

ist unterwegs


0
 
 Gandalf 12. Dezember 2020 

DANKE @ Simon Tolon


0
 
 Simon Tolon 10. Dezember 2020 
 

Spende ...

... bekommt ihr.


1
 
 lesa 30. November 2020 

Gebetsaufrufe statt Kirchenlockdown

Danke für den gehaltvollen, anregenden Artikel!
Dass unsere Politiker alles mögliche versuchen, um der Lage Herr zu werden, und dass sie das auch tun mit der Weltsicht, die sie als Politiker dieser Zeit eben haben und sich dabei von allen Möglichen Beratern leiten lassen - nun, es erfordert viel, viel Gebet für sie, damit der Heilige Geist die Regie ergreifen kann und allfällige "andere Geister" zurückdrängen kann. (Pardon, darf ich noch darüber informieren, dass es sich bei solchen Überlegungen nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern um genuin christliches Gedankengut, das sie von der ersten Seite an in der Biel nachlesen können.)
Darum ist ein "kirchlicher Lockdown" unbegreiflich, sofern Hygienemaßnahmen gewahrt wären. Als würde man bei hohem Bedarf an Medizinschnell die Apotheke zusperren.


2
 
 Gandalf 27. November 2020 

@DOTTRINA - DANKE, voll nett :-)


2
 
 Dottrina 25. November 2020 
 

Liebes kath.net-Team,

meine übliche Weihnachtsspende kommt in ein paar Tagen, spätestens am 01.12.2020 per Online-Überweisung.


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Katholikenprotest zu Beginn der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz
  2. Möchte Herr Bätzing die Schweizer Gardisten gegen Giorgia Meloni ausrücken lassen?
  3. „Im Geist der Wahrheit bleiben“ (Joh 14, 17) – Eine brüderliche Korrektur der Bischöfe von Flandern
  4. Die Tolkien-Provokation
  5. „Gerade die Bischöfe als Nachfolger der Apostel sind gebunden an die ‚Lehre der Apostel‘“
  6. "Bischof Bode sollte nach jahrzehntelangem Fehlverhalten von allen Ämtern zurücktreten"
  7. Schon wieder Rücktrittsforderungen
  8. Deutschland: Nuntius äußert erneut Bedenken zum "Synodalen Weg"
  9. Facebook-Reaktion zu Bodes fehlendem Rücktritt: „Bei Woelki würden alle den Rücktritt fordern“
  10. Wahl in Tirol: Sogar ÖVP und FPÖ für das kostenlose Töten ungeborener Kinder!
  11. Der Tag, Herr, den Du gabst, der endet.
  12. Hat Putin "Fridays for Future" usw. mit Millionen unterstützt?
  13. Italienischer Bischof weist Priester nach unwürdiger Messfeier zurecht
  14. Erzbischof Paglia soll Zustimmung zu italienischem Abtreibungsgesetz widerrufen
  15. Bischof von Odessa: Teilmobilisierung enttarnt Putins "Lüge"

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz