Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Luthers deutsche „Katholiken“
  2. Die ‚alte Messe’ und der Teufel, der Täuscher
  3. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  4. Das dritte Geheimnis von Fatima und Kiew
  5. Halali, die Wildsau ist tot!
  6. Bischofskonferenz von England und Wales setzt die Sonntagspflicht wieder ein
  7. US-Präsident spricht sich für Menschenrecht auf Abtreibung aus
  8. Medien: 6 Millionen Euro Kirchensteuern für „Synodalen Weg“
  9. Das entkernte Christentum
  10. Den synodalen Weg überwinden
  11. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  12. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  13. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  14. Wirres Lügen-Video des Moskauer Patriarchats
  15. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!

Lebensschützerin zur Vizegouverneurin von Virginia gewählt

8. November 2021 in Prolife, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


In ihrer Siegesrede dankte Winsome Sears auch Gott für den Erfolg ihrer Wahlkampagne.


Richmond (kath.net/LifeNews/jg)

Winsome Sears hat die Wahl zur Vizegouverneurin des US-Bundesstaates Virginia gewonnen. Die 57jährige wird die erste Afroamerikanerin in dieser Position sein. Sie ist Mitglied der Republikanischen Partei und setzt sich für den Lebensschutz ein.

„Seit wann ist es falsch, sich für Babys im Mutterleib einzusetzen?“, sagte Sears in einem Interview mit Newsmax. Im Wahlkampf hat sie angekündigt, ein Gesetz zu unterstützen, welches Abtreibungen verbietet, sobald beim ungeborenen Baby der Herzschlag feststellbar ist.


Sears ist in Jamaika geboren. Im Alter von sechs Jahren kam sie mit ihrer Familie in die USA. Von 1983 bis 1986 diente sie im US Marine Corps. Vor ihrer politischen Karriere leitete sie ein Heim für Obdachlose.

Bei ihrer Siegesrede dankte sie Gott für den Erfolg ihres Wahlkampfes. „Wir haben eine unmögliche, unglaubliche Kampagne geführt“, sagte sie wörtlich. Wäre Gott nicht auf ihrer Seite gewesen, hätte sie nicht gewonnen, betonte sie. „Ich möchte damit enden, dir, Jesus, zu danken“, sagte sie wörtlich.

Mit Sears und dem gewählten Gouverneur Glenn Youngkin sind zwei Mitglieder der Republikanischen Partei in die beiden höchsten Ämter des Bundesstaates Virginia gewählt worden. Die beiden werden ihr Amt im Januar 2022 antreten. Beide Positionen waren in der letzten Amtsperiode von Politikern der Demokratischen Partei besetzt gewesen.

 

Foto: Symbolbild

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Psalm121 8. November 2021 
 

Danke !

Danke Kath.Net für diesen schönen Bericht !
Wie ich sehe, bin ich hier der erste Kommentator, während zu "Schönborn/Impfen im Steffl für 5-jährige" aktuell die Zahl von 89 (!) Kommentaren angegeben wird.
Das ist sicher wichtig - wir sind in Österreich -
aber das Thema "Impfen im Stephansdom" stand nun schon oft im Fokus, muß man wirklich noch kommentieren ? Kardinal Schönborn wird bald seinem Richter gegenüberstehen ...
Heut in der Früh um 7 Uhr in Salzburg in der Hl. Messe in St ... sah ich wieder einmal den Priester händewaschend vor der Kommunion-Austeilung : händewaschend, hoch, unübersehbar und demonstrativ. Und ich dachte mir : So wird Pilatus seine Hände gewaschen haben ! So : "schaut her, wie gut und staatstreu ich bin !" Das kennen wir jetzt jeden Tag. Aber eine tapfere, neu gewählte Pro-Life Vize-Gouveneurin von Virginia kennen wir noch nicht ! Wie wunderbar ! Beten wir für Sie ! Mit aller Kraft ! Mit aller Zuversicht, daß ER sie immer tragen und segnen möge !


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Lebensschutz

  1. Wissenschaftler bestätigen Schmerzempfindlichkeit ungeborener Babys
  2. New York: Freispruch für Gehsteigberater vor Abtreibungsklinik
  3. Lebensschutz in den USA: Demokratischer Abgeordneter wechselt zu den Republikanern
  4. Papst Franziskus: Kein Leben ist wertlos
  5. USA: Ex-Vizepräsident Pence gründet konservative Organisation - Lebensschutz ein Schwerpunkt
  6. USA: Lebensschützer auf Liste potentieller gewalttätiger Extremisten des Innenministeriums
  7. „Todesurteil“: Diagnose Trisomie 13
  8. Umstrittene Berufung an die Päpstliche Akademie für das Leben
  9. 48 Demokraten gegen medizinische Betreuung lebend Geborener nach Abtreibung
  10. LifeSite gründet Crowdfunding-Plattform ‚LifeFunder’







Top-15

meist-gelesen

  1. Kommen Sie mit! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. Das dritte Geheimnis von Fatima und Kiew
  4. Die ‚alte Messe’ und der Teufel, der Täuscher
  5. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  6. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!
  7. Luthers deutsche „Katholiken“
  8. Den synodalen Weg überwinden
  9. Churer Priesterkreis an Bischof: Gilt im Bistum Chur weiterhin die Lehre der Kirche?
  10. Das entkernte Christentum
  11. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  12. Halali, die Wildsau ist tot!
  13. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  14. "Einstellung von Patriarch Kyrill irritiert und erschüttert!"
  15. „Die heiligen Weihen ruhen auf einem festen christologischen Grund“

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz