Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  2. Audioinstallation mit pinken Schläuchen im Linzer Mariendom
  3. Nur 0,001 Prozent der Deutschen bezeichnen sich als ‚divers’
  4. US-Präsident Biden gibt auf - Er zieht seine Präsidentschaftskandidatur zurück
  5. Um Gottes willen: ‚die Waffen nieder‘!
  6. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  7. Höchste Austrittszahlen in Hamburg, Berlin und Limburg!
  8. Zeitung: Nackt-Spiele, Erfahrungs- und sogar „Masturbationsräume“ in Kitas?
  9. Der Geruch des Hirten
  10. Kamala Harris – die anti-katholische Kandidatin der Abtreibungslobby
  11. Mailänder Erzbischof betont für Heiliges Jahr 2025 besonders das Beichtsakrament
  12. Pariser Kirche wurde schwer antichristlich geschändet – Es wurde inzwischen ein Sühneritus begangen
  13. In Tirol finden sich keine neuen Ärzte mehr für Abtreibungen
  14. Umstrittene Marienstatue im Linzer Dom ist ‚Verneinung dessen, was Maria wirklich ist’
  15. Eucharistischer Kongress: Kein Platz für „Reform“-Gruppe ‚Association of U.S. Catholic Priests’

Papst Franziskus - NOT-Operation im Krankenhaus!

7. Juni 2023 in Aktuelles, 18 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Papst wird sich unter Vollnarkose einer Laparotomie und einer plastischen Operation der Bauchdecke mit Prothese unterziehen - UPDATE: Alle Audienzen bis mindestens 18. JUNI abgesagt!


Vatikan (kath.net/pl) "Der Heilige Vater hat sich am Ende der Generalaudienz in das Universitätskrankenhaus A. Gemelli begeben, wo er sich am frühen Nachmittag unter Vollnarkose einer Laparotomie und einer plastischen Operation der Bauchdecke mit Prothese unterziehen wird." Darüber informiert heute am Vormittag der Leiter des Presseamtes des Heiligen Stuhls, Matteo Bruni. Er führt weiter aus: "Die Operation, die in den vergangenen Tagen vom Ärzteteam, das den Heiligen Vater betreut, abgestimmt wurde, wurde aufgrund einer eingeklemmten Laparozele notwendig, die wiederkehrende, schmerzhafte und sich verschlimmernde subokklusive Syndrome verursacht. Der Aufenthalt in der Gesundheitseinrichtung wird mehrere Tage dauern, um den normalen postoperativen Verlauf und eine vollständige funktionelle Erholung zu ermöglichen."


VATIKAN gibt mehr Details bekannt - UPDATE von 12.40 mit Material der KAP:

Nähere Details über die für Mittwochnachmittag geplante Darmoperation des Papstes hat am Mittwoch das vatikanische Presseamt mitgeteilt. Wie der vatikanische Pressesprecher Matteo Bruni am Vormittag mitteilte, muss sich der 86-Jährige in der römischen Gemelli-Klinik zunächst einer Vollnarkose unterziehen. Danach sei eine Öffnung der Bauchdecke mit einem Eingriff am Darm und dem Einsatz einer Prothese vorgesehen. Die Operation sei "in den vergangenen Tagen" vom Ärzteteam des Papstes abgestimmt worden. Sie sei notwendig geworden, weil der Patient wiederkehrende, schmerzhafte und sich verschlimmernde Symptome eines Darmverschlusses erlitten habe. Ursache sei eine eingeklemmte Narben-Hernie. Nach dem Eingriff sei ein mehrtägiger post-operativer Klinikaufenthalt vorgesehen. Vor allem wegen der geplanten Vollnarkose gilt der Eingriff als riskant. Der Papst selbst hatte nach einer Vollnarkose 2021 in Zusammenhang mit seiner ersten Darm-Operation von Komplikationen berichtet.

UPDATE von 17.00 Uhr: Der Vatikan hat alle Papstaudienzen bis mindestens 18. JUNI (!) abgesagt!

AUDIENZ von heute:

Copyright 2023 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 SalvatoreMio 8. Juni 2023 
 

Die "Letzte Ölung"

Sehr geehrter@ Benno Faessler-Good: Durch die seit längerer Zeit neue Bezeichnung "Krankensalbung" ist das Sakrament wirklich wieder "Krankensalbung", wie die Schrift auch sagt. Und wenn da steht: "Ist einer krank, so rufe er", kann er das nur bei Bewusstsein. Wenn ich z. B. im Altenheim eine Person antreffe, deren Tage gezählt sind, so frage ich, ob der Priester wegen der Krankensalbung erwünscht ist. Das "Ja" kann dann auch aus einem Kopfnicken bestehen. Christi heilende Zuwendung bewusst erleben, ist besonders kostbar. - Jakobusbrief: „Ist einer von euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben“ (5, 14f).


0
 
 Tante Ottilie 8. Juni 2023 
 

@Benno Faessler-Good - Stimmt, bei Kardinal G. Pell war es leider so!


0
 
 Benno Faessler-Good 7. Juni 2023 
 

Sakrament Krankensalbung

Kann einem vor der Operationen stehenden Gläubigen Katholiken das Sakrament der Krankensalbung bei vollem Bewusstsein erteilt werden?

Bei eine Operation besteht immer das Risiko, dass der Patient aus der Vollnarkose nicht mehr erwacht, weil er zu Gott gerufen wurde und er diesem Ruf gefolgt ist?


0
 
 max58wi 7. Juni 2023 
 

Die besten Genesungswünsche, Hl. Vater. Im Gebet verbunden.


1
 
 Verborgen vor der Welt 7. Juni 2023 
 

Die Stunde des Gebets

Möge der Herr unserem Heiligen Vater nahe sein in den Stunden von Krankheit und Leid.


1
 
 Vox coelestis 7. Juni 2023 
 

Gottes Schutz und Segen

Da gilt jetzt selbstverständlich unsere Solidarität und unsere Gebete dem Heiligen Vater, auf dass der Herr ihn und alle die an der OP beteiligt sind segnen möge, und der Eingriff erfolgreich verläuft - ganz gleich was für eine Einstellung man ihm gegenüber in sich trägt.


6
 
 Stephaninus 7. Juni 2023 
 

Beten wir für den Hl. Vater

Als Katholiken wissen wir: Wir sind nie allein, Gott ist mit uns und wir so alle miteinander in Gott verbunden. Der Hl. Vater braucht unser Gebet, so wie wir sein Gebet für uns benötigen.


2
 
 nicodemus 7. Juni 2023 
 

Möge unser Papst geheilt wieder in den Vatican zurückkehren!


2
 
 nicodemus 7. Juni 2023 
 

Ja ich bete für den Heiligen Vater, obwohl ich ihn oft nicht verstehe!

Dennoch ist er UNSER Papst und Stellvertreter auf Jesu Erden. Möge er wieder geheilt in denVatikan zurückkehren!


2
 
 nicodemus 7. Juni 2023 
 

Ja ich bete für den Heiligen Vater, obwohl


0
 
 Johannes14,6 7. Juni 2023 
 

Gefahr eines Darmverschlusses

durch Darmschlingen, die durch eine Bruchpforte ( Leisten- ? Bauchdecken-?) hervortreten, sehr schmerzhaft.
Manchmal lassen sie sich noch reponieren, wenn nicht, können sie sich entzünden, Darmverschluss, Lebensgefahr.
Verschluss der Lücke durch Netz/ Gewebe.

Wegen der Nachwirkungen einer früheren Narkose wollte Papst Franziskus eine weitere eigentlich vermeiden und verzichtete auf eine Knieoperation.

Gute Genesung !


2
 
 Benno Faessler-Good 7. Juni 2023 
 

"Laparotomie" in Wikipedia googeln kann helfen!

Wikipedia kann über diesen Lateinischen Ausdruck Auskunft erteilen:

"Laparotomie bezeichnet das chirurgische Eröffnen der Bauchhöhle zur Durchführung eines abdominal-chirurgischen Eingriffs an den inneren Organen zur Therapie oder (als Probelaparotomie oder Explorativlaparotomie) zur Diagnostik. Die Bauchdecke wird durch einen Bauchdeckenschnitt entlang der Linea alba geöffnet. Die laparoskopische Chirurgie hat diesen Zugang sehr viel seltener gemacht."

"Oremus" oder "Lasst uns beten" für den Heiligen Vater Papst Franziskus!


1
 
 nazareth 7. Juni 2023 
 

Mögen Engel ihn behüten und die Gottesmutter ihn mit ihren mütterlichen Händen beschirmen.


2
 
 Schillerlocke 7. Juni 2023 
 

Die Gesundheit des Papstes

ist offenbar sehr fragil. Ich bete für ihn, damit es schnell wieder mit ihm bergauf geht.


1
 
 Lino 7. Juni 2023 
 

+

Gute Genesung

...und die Einsicht zur Schonung der eigenen Kräfte


1
 
 Jothekieker 7. Juni 2023 
 

Übersetzung für Laien erforderlich

Mit diesen medizinischen Vokabeln kann ich nichts anfangen.


0
 
 lila luzi 7. Juni 2023 
 

Oh weh!

Für einen jungen Menschen ist eine Operation oft nicht schlimm, aber für einen alten Menschen jenseits der 70 oder gar 80 um so mehr. Mein Großvater ist auch nach einer sogenannten Standardoperation verstorben. Wir sollten für ihn beten!


1
 
 canis.lupus 7. Juni 2023 
 

Ich wünsche, dass Papst Franziskus die OP gut übersteht und bete für ihn.


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  2. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  3. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  4. Höchste Austrittszahlen in Hamburg, Berlin und Limburg!
  5. Der Parteitag der Republikaner und ein Gebet zum Hl. Erzengel Michael
  6. Zeitung: Nackt-Spiele, Erfahrungs- und sogar „Masturbationsräume“ in Kitas?
  7. Audioinstallation mit pinken Schläuchen im Linzer Mariendom
  8. Um Gottes willen: ‚die Waffen nieder‘!
  9. Die Eucharistie führt zusammen
  10. In Tirol finden sich keine neuen Ärzte mehr für Abtreibungen
  11. Pariser Kirche wurde schwer antichristlich geschändet – Es wurde inzwischen ein Sühneritus begangen
  12. KATH.NET-Leserreisen 2025-2026 - ROM - MALTA - BALTIKUM - ISLAND und MEDJUGORJE
  13. Was Trump mit der Ukraine wirklich vorhat
  14. Bischof Strickland: "Stille Hirten" verraten Christus durch ihre Apathie
  15. US-Präsident Biden gibt auf - Er zieht seine Präsidentschaftskandidatur zurück

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz