Kasper: Katholische Kirche in Deutschland k├Ânnte wie in den Niederlanden enden

26. Oktober 2021 in Aktuelles


Kardinal Kasper warnt: "Sie gehen nicht ins Schisma, sondern in ein entchristlichtes konfessionsloses Niemandsland"


Rom (kath.net)

Der römische Kurienkardinal Walter Kasper warnt in einem Beitrag für die "Herder Korrespondenz" davor, dass die katholische Kirche in Deutschland mit der schlimmen "niederländischen Variante" enden könnte. Dort gab es Ende der 60er Jahre ein Pastoralkonzel mit ähnlich utopischen Vorstellungen wie beim Synodalen Weg. Viele Jahre später sind die Niederlande de facto ein gottloses Land. "Sie gehen nicht ins Schisma, sondern in ein entchristlichtes konfessionsloses Niemandsland", meint der Kardinal und gestand ein, dass ihn die Spannungen zwischen Rom und der katholischen Kirche in Deutschland ihn psychisch belasten. "Sie gehen mitten durch mich hindurch". Für ihn gäbe es neben römischen Fehleinschätzungen der deutschen Situation auch "kolossale deutsche Fehlurteile über Rom und manche römische Dokumente".

Archivfoto Kardinal Kasper (c) Petra Lorleberg/kath.net

 

 


© 2021 www.kath.net