Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Patricia Kelly über Corona: 'Bin durch die Hölle gegangen'
  2. „3G am Arbeitsplatz“ - wo bleibt der Aufschrei?
  3. Deutschland plant den Irrsinn: Grün-FDP wollen Änderung des Geschlechtseintrags ab 14 Jahre!
  4. Umstrittene Ex-Ordensfrau möchte, dass sich Bischöfe vom ‚Marsch fürs Leben’ distanzieren
  5. Wenn die Kinder des Lichts auf die Kultur des Todes treffen
  6. Der sonntägliche Messbesuch ist kein Hobby
  7. US-Erzbistum Santa Fe erklärt: die versuchte „Weihe“ einer Frau zum Priestertum ist ungültig!
  8. Katholischer Priester wollte seelsorgerlichen Zugang zum sterbendem David Amess, Polizei sagte NEIN
  9. Weihbischof Schneider: Alte Messe ist ‚stärker’ als Papst Franziskus
  10. "Liebe Freunde des vorgeburtlichen Kindertötens…"
  11. Anglikanischer Bischof wird katholisch: „Die Anglikaner scheinen sich als Institution zu verirren“
  12. Kardinal Müller: Priester sind die letzte Berufsgruppe wo man Kollektivurteile fällt
  13. Linksradikale greifen Münchner Pro-Life-Arzt an!
  14. Streiflichter und Eindrücke von der Synodenversammlung
  15. Diözese Graz-Seckau untersagt Fernseh-Messen nach Liturgiemissbrauchsvorfällen

Von der NASA ins Kloster

8. September 2017 in Jugend, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


US-amerikanische Raumfahrt-Ingenieurin wird Ordensfrau


Washington D.C. (kath.net/CNA Deutsch) Diese Frau arbeitete als Raumfahrt-Ingenieurin bei der NASA. Dann entschloss sie sich, Klosterschwester zu werden.

Jahrelang arbeitete Libby Osgood für die NASA – doch viele ihrer Kollegen wussten nichts von ihrem Glauben. Sie trug ein geerbtes Kruzifix um den Hals, aber vermied sonst, ihren Glauben nach außen zu tragen. Das Thema Spiritualität schien ihr bei der NASA praktisch tabu zu sein. Die lautstarken Mitarbeiter waren meistens Atheisten.


Libby selber öffnete sich ihrem Glauben im Jahr 2010, nachdem sie nach Kanada als Dozentin ging. Der Vortrag eines Astronomen aus dem Vatikan über die Versöhnung von Glaube und Wissenschaft begeisterte sie. Bald entdeckte sie, dass sie offenbar eine Berufung zum Ordensleben hatte. Kürzlich begann sie eine zweijährige Probezeit mit einer Ordensgemeinschaft in New York.

Libby sagt, sie hat viele ermutigende Nachrichten und Reaktionen von anderen Wissenschaftlern bekommen.

"Ich fühle mich ganz, komplett. So als ob es vorher diese verschiedenen Puzzle-Teile meines Lebens gab, und nun passen die alle ineinander zusammen." – Libby Osgood gegenüber "The Canadian Press".

Von der NASA ins Kloster: Raumfahrtingeneurin wird Ordensfrau


Foto oben (c) CNA Deutsch/Screenshot


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 edih 8. September 2017 
 

Gottes Segen

der richtige Weg


10

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Berufung

  1. Irland: Dieses Jahr werden mehr Bischöfe als Priester geweiht
  2. US-Politiker tritt ab und wird Jesuit
  3. „Die Kirche wächst durch Anziehung, nicht durch Proselytenmacherei“
  4. Der ‚Herr der Ringe’ und das Finden der Berufung in dunkler Zeit
  5. „Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“
  6. Greshake: Pfarren sorgen sich zuwenig um geistliche Berufe
  7. Christus, der gute Hirte gibt sein Leben für uns
  8. Beide wollten heiraten, jetzt ist ER Priester und SIE Ordensfrau
  9. USA: Viele Priesterberufungen bei Hausunterricht
  10. Den Ruf des Herrn hören, erkennen und leben







Top-15

meist-gelesen

  1. Wenn die Kinder des Lichts auf die Kultur des Todes treffen
  2. Diözese Graz-Seckau untersagt Fernseh-Messen nach Liturgiemissbrauchsvorfällen
  3. Patricia Kelly über Corona: 'Bin durch die Hölle gegangen'
  4. Benedikt XVI.: „Nun ist er im Jenseits angelangt… Ich hoffe, daß ich mich bald hinzugesellen kann“
  5. Weihbischof Schneider: Alte Messe ist ‚stärker’ als Papst Franziskus
  6. Umstrittene Ex-Ordensfrau möchte, dass sich Bischöfe vom ‚Marsch fürs Leben’ distanzieren
  7. „3G am Arbeitsplatz“ - wo bleibt der Aufschrei?
  8. Deutschland plant den Irrsinn: Grün-FDP wollen Änderung des Geschlechtseintrags ab 14 Jahre!
  9. Der sonntägliche Messbesuch ist kein Hobby
  10. Linksradikale greifen Münchner Pro-Life-Arzt an!
  11. Katholischer Priester wollte seelsorgerlichen Zugang zum sterbendem David Amess, Polizei sagte NEIN
  12. "Liebe Freunde des vorgeburtlichen Kindertötens…"
  13. Über strukturelle Gewalt in der Kirche
  14. Uniforme Medien und Werteverlust im Westen
  15. Anglikanischer Bischof wird katholisch: „Die Anglikaner scheinen sich als Institution zu verirren“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz