Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Luthers deutsche „Katholiken“
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. Halali, die Wildsau ist tot!
  4. Bischofskonferenz von England und Wales setzt die Sonntagspflicht wieder ein
  5. US-Präsident spricht sich für Menschenrecht auf Abtreibung aus
  6. Medien: 6 Millionen Euro Kirchensteuern für „Synodalen Weg“
  7. Das entkernte Christentum
  8. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  9. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  10. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  11. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  12. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!
  13. Churer Priesterkreis an Bischof: Gilt im Bistum Chur weiterhin die Lehre der Kirche?
  14. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  15. Töten bis zur Geburt - Ein dämonisches Gesetzesvorhaben der Demokraten ist im US-Senat gescheitert!

Covid-Irrsinn in Kanada: Kein Sorgerecht für einen Vater, weil dieser ungeimpft ist!

13. Jänner 2022 in Chronik, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Behauptet wird vom Richter in einem Urteil, dass damit der Schutz vor dem Coronavirus nicht gewährleistet sei


Kanada (kath.net)

In der kanadischen Provinz Québec hat ein lokales Gericht einem impfskeptischen Vater vorübergehend das Sorgerecht für sein Kind entzogen. Dies berichtet die "Presse". Laut dem Urteil sei es nicht im „besten Interesse" des Kindes, Kontakt zu einem Mann zu haben, der sich „gegen Gesundheitsmaßnahmen ausspricht“. Behauptet wird vom Richter auch, dass der Schutz vor dem Coronavirus nicht gewährleistet sei. Sollte sich der Mann doch für eine Impfung entscheiden, dann werde der Richter das Sorgerecht weiter verlängern. Kanada gehört zu den Ländern weltweit mit zum Teil sehr irren Covid-Maßnahmen. So hat eine französischsprachige Provinz vor wenigen Tagen beschlossen, eine neue Steuer einzuführen, die nur für ungeimpfte Personen gelten soll. Außerdem soll Ungeimpfte aus Geschäften für Alkohol und Cannabis verbannt.


 

VIDEO-TIPP: Roger Köppel / WELTWOCHE: "Die Pandemie ist zu Ende. Das zeigen alle Fakten! Die Impfstoffe haben weniger gebracht als sie versprochen haben! Die österreichische und deutsche Politik spinnt, die sind nicht auf dem neuesten Stand und die Medien haben sich hier anstecken lassen!"  https://rumble.com/vshj13-die-pandemie-ist-zu-ende..html

 

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Chris2 14. Jänner 2022 
 

Wenn Richer keine Ahnung haben,

sollten sie sich möglichst objektiv informieren, in diesem Fall über die Ungefährlichkeit von Corona für Kinder. Die jeweilige Regierungspropaganda eignet sich jedenfalls nur bedingt als Grundlage für Entscheidungen, die die Psyche und das ganze Leben eines Kindes zerstören können. Besonders in einem radikal links regierten Land, in dem sich der Regierungsschef allen Ernstes öffentlich und in Sack und Asche dafür entschuldigt, sich als junger Mann (und ohne jede böse Absicht) "kulturfremd" verkleidet zu haben...


1
 
 Robensl 13. Jänner 2022 
 

Beten wir für diesen Vater und sein Kind.

Dieser Richter vergisst den ewigen Richter.


3
 
 Herbstlicht 13. Jänner 2022 
 

beängstigend!

Besagtes Gericht gibt vor, zum Wohl des Kindes zu handeln.
Haben diese Richter auch bedacht, dass es neben dem gesundheitlichen Wohl auch ein seelisches Wohl gibt, welches es zu berücksichtigen gilt?
Da Kinder durch Corona nicht oder kaum gefährdet sind, steht ihre seelische Gesundheit an allererster Stelle.
Vater und Kind zu trennen und als Grund das Ungeimpftsein zu nennen ist pure Richter-Willkür und damit fern jedes menschlichen Einfühlungsvermögens amtlicher Stellen.


7
 
 elisabetta 13. Jänner 2022 
 

Pandermie oder PanDÄMONie

Letzteres dürfte zutreffender sein, weil sich beinahe die ganze Welt unter einer dämonischen Corona-Herrschaft befindet, die nicht mehr Gott als den Retter anerkennt sondern selbsternannte Corona-Experten vergöttert. Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe, sei unser Schutz gegen die Bosheit und die Nachstellungen des bösen Feindes....


11
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Österreische Studie beweist: Lockdowns sorgten für hunderte Tote
  2. Wir kennen etliche Menschen, die sich von der Kirche in Stich gelassen fühlen!
  3. Österreich: Gottesdienste zu Ostern weiterhin nur als 'Maskenball' möglich
  4. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie - Leseprobe 2
  5. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie
  6. US-Gericht genehmigt Ausnahme von Impfpflicht für katholische Nonne
  7. 2G-Regel für Gottesdienste in der Slowakei soll fallen
  8. Covid-19-Fachmann McCullough: Vatikan soll Impfpflicht aufheben
  9. Kanadischer Pastor vor Gottesdienst für ‚Freedom Convoy’ verhaftet
  10. Impfskeptischer Priester verliert Pfarrei und geht auf "Anti-Impftour"







Top-15

meist-gelesen

  1. Kommen Sie mit! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  4. Luthers deutsche „Katholiken“
  5. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!
  6. Churer Priesterkreis an Bischof: Gilt im Bistum Chur weiterhin die Lehre der Kirche?
  7. Das entkernte Christentum
  8. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  9. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  10. Halali, die Wildsau ist tot!
  11. "Einstellung von Patriarch Kyrill irritiert und erschüttert!"
  12. Kardinal Gerhard Müller: „Wenn das gerade gezeugte Kind sich jetzt noch nicht wehren kann…“
  13. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  14. US-Präsident spricht sich für Menschenrecht auf Abtreibung aus
  15. Töten bis zur Geburt - Ein dämonisches Gesetzesvorhaben der Demokraten ist im US-Senat gescheitert!

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz