Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  2. US-Berater Fauci meint: Geistliche sollen Gläubige von Covid-Impfung überzeugen
  3. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  4. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  5. Österreich: Singen bei den Messen wieder erlaubt - Erleichterungen für Taufen und Trauungen
  6. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  7. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  8. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  9. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes
  10. USA unter Biden steigen aus Lebens- und Familienschutzerklärung aus
  11. Gewalt gegen Israel
  12. Sonst kann jeder tun, was ihm entspricht
  13. Lateinamerika: Viele Seelsorger sterben an Covid-19
  14. Bartholomaios I. stärkt Georgischer Kirche gegen Moskau den Rücken
  15. "Biedern Sie sich nicht der Welt und ihren falschen Wegen an!"

Ordensgründer Franziskus Jordan seliggesprochen

vor 29 Stunden in Spirituelles, 3 Lesermeinungen

Fest des neuen Seligen wird künftig am 21. Juli gefeiert.



Nuntius Eterović: „Auch heute werden die Jünger Jesu Christi in der Welt verfolgt“

vor 5 Tagen in Spirituelles, 1 Lesermeinung

Apostolischer Nuntius in Berlin: „Die Kirchengeschichte ist von der Liebe der Christen zu Gott und zum Nächsten bis hin zum Opfer des Lebens gekennzeichnet“


@kathtube


Ich nenne euch nicht mehr Knechte, ich nenne euch Freunde! (Pfr. Ibounigg, 9. mai)


Cafe zu den 7 Posaunen - Episode 7 - Mit Elke Mölle und Leo Bigger - Zwei Herzen für ein Halleluja


DANKE liebe Mutter, dass Du nicht gesagt hast 'Mein Bauch gehört mir' (Mons Reichart, Predigt - Maria Vesperbild - 9. Mai 2021)









Top-15

meist-gelesen

  1. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  2. „Alle Reformen der Kirche werden kein Heil bringen!“
  3. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!
  4. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  5. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  6. "Kraft apostolischer Vollmacht errichte ich den laikalen Dienst des Katecheten"
  7. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  8. Sonst kann jeder tun, was ihm entspricht
  9. "Biedern Sie sich nicht der Welt und ihren falschen Wegen an!"
  10. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes
  11. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  12. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  13. Leib – Geist – Seele: eine (umstrittene) Tagung im Vatikan
  14. US-Berater Fauci meint: Geistliche sollen Gläubige von Covid-Impfung überzeugen
  15. USA unter Biden steigen aus Lebens- und Familienschutzerklärung aus

Die Krise: ein Weckruf an die Menschheit

8. Mai 2021 in Spirituelles, 24 Lesermeinungen

Gott mahnt unsere Zeit, ehrfürchtig mit der Schöpfung umzugehen - Von Martin Schleske / VISION2000



Wenn der Fatima-Tag auf Christi Himmelfahrt fällt

8. Mai 2021 in Spirituelles, 5 Lesermeinungen

Aufruf zu drei Gebetsstunden im Zeichen von Opfer, Buße und Bekehrung - Von Michael Hesemann



„Ich stelle mir den hl. Joseph, den Zimmermann, inmitten der Handwerker von Notre Dame vor“

7. Mai 2021 in Spirituelles, 3 Lesermeinungen

Pariser Erzbischof Aupetit: Der hl. Joseph muss ausgesehen haben wie „die Handwerker, die unsere geliebte Kathedrale restaurieren“, „dieser aufrechte Mann, dem man vertrauen kann, der sich keiner großen Worte bedient“. Von Juliana Bauer



Papst eröffnete Mai-Gebetsmarathon in Kooperation mit 30 Pilgerorten

1. Mai 2021 in Spirituelles, keine Lesermeinung

Über Vatican News wird jeden Abend im Monat Mai aus einem anderen Marienwallfahrtsort der Weltkirche der Rosenkranz übertragen - Franziskus will damit das Anliegen eines Endes der Corona-Pandemie ins Gebet tragen



Vatikan aktualisiert Litanei zum Heiligen Josef mit sieben neuen Anrufungen

1. Mai 2021 in Spirituelles, 11 Lesermeinungen

Die sieben Anrufungen sind Schriften von Päpsten entnommen, die über Aspekte der Gestalt des Patrons der Universalkirche nachgedacht haben.



Papst eröffnet am Samstag Welt-Gebetsmarathon für Pandemie-Ende

1. Mai 2021 in Spirituelles, 4 Lesermeinungen

Verbunden über Medien können Gläubige im Mai an täglichen Rosenkranzgebeten in verschiedenen Marienwallfahrtsort in aller Welt teilnehmen - Österreichische Bischöfe beten im Mai täglich abwechselnd auf "Radio Maria" Rosenkranz mit Gläubigen


Tschechischer Bischofskonferenz-Vorsitzender berichtet von Kampf gegen eigene Covid-19-Erkrankung

Erzbischof Graubner war monatelang rekonvaleszent - In neuem Buch schildert er, "wie ihn Gott in der tiefsten Krise berührt hat"


Aupetit: „Christus ist wahrhaft auferstanden! Das ist unsere Freude, die unser Leben erfüllt“

Pariser Erzbischof: „Vor 25 Jahren bat mich ein Pfarrer, ihm einen Christus für die Kirche Notre Dame/Royan zu schnitzen. Der Pfarrer wollte einen auferstandenen Christus am Kreuz. Ich war ein wenig perplex…“ Von Juliana Bauer


Papst Franziskus ruft zu Gebetsmarathon gegen Pandemie auf

Verbunden über Medien sollen Gläubige in aller Welt im Mai an Rosenkranzgebeten in verschiedenen Wallfahrtsorte teilnehmen


Notre Dame in Paris – Vom Auferstehungsglauben getragen

Erzbischof Michel Aupetit in der Chrisam-Messe 2019 zwei Tage nach dem Brand: „Wir wissen, dass unsere Kathedrale wieder auferstehen wird“. Von Juliana Bauer


„Die fortdauernde Mission der Kirche: das Evangelium überall und jedem Geschöpf zu verkünden“

Nuntius Eterović: Auch Papst Franziskus „unterstreicht die Wichtigkeit“ des Bußsakramentes „für den Weg zu einem gereiften christlichen Leben“, „leider ist schmerzvoll anzuerkennen, dass dieses Sakrament von den Gläubigen nur noch wenig gesucht wird“


Dem Herrn gehört die Erde

Eine Gesellschaft, die Gott ausblendet, scheitert früher oder später - Von Christof Gaspari / VISION 2000


Pariser Erzbischof Aupetit zu Gründonnerstag: „Können Sie verstehen, was hier gerade geschieht?“

„Dies alles zu glauben, wie wir es tun, bedeutet in den Augen der Welt, verrückt zu sein. Man muss verrückt sein, um eine Kathedrale zu bauen, die das Schatzkästchen für ein ‚einfaches Stück Brot‘ und ‚einen Tropfen Wein‘ darstellt“ Von Juliana Bauer


„Die Weisheit Gottes will, dass wir in unserem Glaubensleben wachsen und reifen“

Nuntius Eterović: „Die tiefe Erkenntnis in das österliche Geheimnis ist eine Frucht des Heiligen Geistes, der nunmehr die Apostel zu erklärten Zeugen des Geschehens vom Ostermorgen werden lässt.“


Lackner: Glaube ist "Balanceakt", kein "festgezurrtes Wissen"

Salzburger Erzbischof wünscht in Ostermesse, im Gottesvolk möge sich "langsam eine geistige Herdenimmunität gegen die vielfachen Verführungen zum Unglauben" durchsetzen


Kinder gestalteten Meditationen für Papst-Kreuzweg am Karfreitag

Erstkommunionkinder und Firmlinge aus Rom, Pfadfinder aus Umbrien und Bewohner von Kinder- und Jugendheimen erstellten Texte und Zeichnungen der Via Crucis.


Hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt

Die Novene zur göttlichen Barmherzigkeit - Von Karfreitag bis Barmherzigkeitssonntag wird die Barmherzigkeitsnovene gebetet - Einladung zum Mitbeten!


Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war

... und er erwies ihnen seine Liebe bis zur Vollendung - Gedanken der Hl. Katharina von Siena zum Gründonnerstag


Viele Menschen haben Bistum Regensburg bestürmt, an Ostern unbedingt Präsenzgottesdienste zu feiern

Bischof Voderholzer: Bei den Gläubigen herrsche „eine große Sehnsucht nach gemeinschaftlichen Gottesdiensten“.


Jeder soll sich fragen: Was will der Herr uns durch diese Zeichen sagen?

Die heilige Hildegard von Bingen hat vor 800 Jahren Zeichen für unsere Zeit gegeben – Drei Phänomene seien die Kennzeichen: Sittliche Freizügigkeit, Gewaltmenschen, Depression und Selbstmordstimmung - Gedanken von P. Hans Buob SAC / VISION 2000


Nuntius Eterović: „Wir wollen uns in dieser österlichen Bußzeit mit Gott versöhnen“

Apostolischer Nuntius in Berlin: „Das dafür geeignetste Mittel ist das Bußsakrament, das symbolisch vom Pönitenten verlangt, durch Tod und Grab zum neuen Leben im auferstandenen Herrn zu gehen.“


„Brüder und Schwestern, ihr könnt keine Stubenhocker sein!“

„Er selbst, Michel Aupetit, der tatkräftig engagierte, voller Leben sprühende Pariser Oberhirte und Seelsorger, ist das krasse Gegenteil eines Pantouflards, eines Stubenhockers.“ Er wird heute 70 Jahre „alt“. Gastbeitrag von Juliana Bauer



© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz