Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Kirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, weil sie zu zeitgemäß sind!
  2. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  3. Nur 0,001 Prozent der Deutschen bezeichnen sich als ‚divers’
  4. Einspruch – um der Ehre der Gottesmutter Maria willen!
  5. US-Präsident Biden gibt auf - Er zieht seine Präsidentschaftskandidatur zurück
  6. Um Gottes willen: ‚die Waffen nieder‘!
  7. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  8. Elon Musk twittert an deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz: „@Bundeskanzler, was ist das?“
  9. Mailänder Erzbischof betont für Heiliges Jahr 2025 besonders das Beichtsakrament
  10. Höchste Austrittszahlen in Hamburg, Berlin und Limburg!
  11. Der Geruch des Hirten
  12. In Tirol finden sich keine neuen Ärzte mehr für Abtreibungen
  13. Pariser Kirche wurde schwer antichristlich geschändet – Es wurde inzwischen ein Sühneritus begangen
  14. Zeitung: Nackt-Spiele, Erfahrungs- und sogar „Masturbationsräume“ in Kitas?
  15. Umstrittene Marienstatue im Linzer Dom ist ‚Verneinung dessen, was Maria wirklich ist’

Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit

vor 18 Stunden in Spendenaufruf, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Sommer-Brief an die Freunde - "Ich danke Ihnen, Sie schreiben so tolle Artikel und geben uns das Gefühl, nicht allein in diesem geistigen Kampf zu sein." - Es fehlen uns für 2024 rund 24.000 Euro (Stand 15.7.) - Bitte helfen Sie jetzt!


Rom-Linz (kath.net) „Ich danke Ihnen, Sie schreiben so tolle Artikel und geben uns das Gefühl, nicht allein in diesem geistigen Kampf zu sein.“ Diese Worte einer Leserin an das Redaktionsteam drücken aus, wie wir uns selber verstehen. Ja: Wir befinden uns in einem unsichtbaren geistlichen Kampf, den wir nur mit Gottes Kraft bestehen können.

Das ist der Grund, warum wir Mut machen wollen, sei es durch Glaubenszeugnisse von Fußballprofis oder durch Porträts von „Konvertiten“. All das zeigt uns: Der Glaube ist lebendig, und wir dürfen uns dieses Lebendige nicht rauben lassen durch weltpolitische oder innerkirchliche Ereignisse.

Gott ist mit uns. Auch in einer Zeit, wo es so viel Bedrängnis gibt, wo die Kirche offensichtlich zerrissen ist und Themen wie der „Synodale Weg“ und vieles andere sich in den Vordergrund drängen wollen. Das Wesentliche ist unsere persönliche Beziehung mit Jesus Christus und die Gemeinschaft mit anderen Gläubigen. Dafür investieren wir unsere Zeit und unsere Energie.


Das KATH.NET-Team will alle ermutigen, die unsere Plattform besuchen. Wir sind eines der wenigen Medien, die unabhängig berichten können, weil wir ausschließlich von Spenden leben. Obwohl wir nur ein minimales Budget von 150.000 Euro pro Jahr haben, erreichen wir monatlich viel mehr Leser im In- und Ausland als viele diözesane Kirchenzeitungen.

Für 2024 fehlen uns noch rund 30.000 Euro. [UPDATE 15.7. 24.000 Euro] Wir bitten erneut um Ihre Unterstützung! Jeder Euro ist gut investiert und wird 1:1 umgesetzt in Berichterstattung. Bitte helfen Sie uns jetzt, damit wir weiterhin diesen Dienst für Jesus Christus und seine Kirche anbieten können. Danke für jede große und kleine Spende!

Ihr kath.net-Team

Petra Lorleberg, Linda Noé, Petra Knapp-Biermeier, Eric Garz, Johannes Graf, Christof Zellenberg, Armin Schwibach und Roland Noé

****************

"Ich danke Ihnen, Sie schreiben so tolle Artikel und geben uns das Gefühl, nicht allein in diesem geistigen Kampf zu sein.  Liebe Grüße und Gottes Segen aus Sauerland" (kath.net-Leserin Magdalena S. im Juni 2024)

"Wer sich umfassend und aktuell über die katholische Kirche informieren will, findet bei kath.net eine sachliche Berichterstattung, die wichtigsten Dokumente und Meinungen aus der ganzen Welt. Für mich ist kath.net ein täglicher Begleiter. Ich wünsche dem katholischen Nachrichtenmagazin eine weite Verbreitung, gutes Gelingen und allen Mitarbeitern Gottes Segen." (Kardinal Gerhard Ludwig Müller)

Ich unterstütze kath.net, weil dieses Portal im Einerlei der Medien jenen Nachrichten und Meinungen eine Stimme gibt, die anderswo ausgeblendet werden.“ (Peter Seewald)

Ich freue mich sehr, dass es kath.net gibt und dass kath.net über das Aktuelle in der katholischen Kirche berichtet.“ (Benedikt XVI.)

Spendenkonto für Deutschland

IBAN: DE87 3706 0193 4007 9430 11
BIC: GENODED1PAX
Empfänger: Freunde von KATH.NET e. V., Steindorf 1, D- 94060 Pocking

Achtung: Wir dürfen seit Juni 2018 Spendenbescheinigungen ausstellen. Bitte ändern Sie dazu Ihre Daueraufträge. Bitte auch die genauen Daten (Name und Adresse) bei der Spende angeben. Spenden bis zu 300,00 Euro pro Jahr können Sie direkt ohne Bestätigung beim Finanzamt geltend machen. Für alle Anfragen bitte an spendenquittung@kath.net

Spendenkonto für Österreich:

Spendenkonto bei der Oberösterreichischen LandesbankAG
IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426
BIC: OBLAAT2L

Spendenkonto für Schweiz:

Förderverein kath.net, Mülihaldenstrasse 1, 8885 Mols, Schweiz,
Raiffeisenbank Walenstadt.
IBAN: CH81 8080 8004 0992 5502 1

Spenden via PAYPAL bitte an  office@kath.net

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Gandalf 12. Juli 2024 

DANKE ZEITZEUGE!


1
 
 Zeitzeuge 8. Juli 2024 
 

Habe soeben via Paypal (paypal-Gebühr immer hinzu rechnen!)

gespendet, Dauerauftrag läuft ja sowieso monatlich!

Gottes Segen für das kath.net-Team!


1
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  2. Kirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, weil sie zu zeitgemäß sind!
  3. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  4. Einspruch – um der Ehre der Gottesmutter Maria willen!
  5. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  6. Der Parteitag der Republikaner und ein Gebet zum Hl. Erzengel Michael
  7. Höchste Austrittszahlen in Hamburg, Berlin und Limburg!
  8. Um Gottes willen: ‚die Waffen nieder‘!
  9. Zeitung: Nackt-Spiele, Erfahrungs- und sogar „Masturbationsräume“ in Kitas?
  10. In Tirol finden sich keine neuen Ärzte mehr für Abtreibungen
  11. "Ein Hoch auf die katholischen Bischöfe in den Vereinigten Staaten!"
  12. KATH.NET-Leserreisen 2025-2026 - ROM - MALTA - BALTIKUM - ISLAND und MEDJUGORJE
  13. Die Eucharistie führt zusammen
  14. Elon Musk twittert an deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz: „@Bundeskanzler, was ist das?“
  15. Bischof Strickland: "Stille Hirten" verraten Christus durch ihre Apathie

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz