Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikan macht Vorschläge für ein Papstamt für alle Kirchen
  2. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  3. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  4. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  5. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  6. Erzbistum Köln wehrt sich gegen DDR-Vergleich von ‚Maria 2.0’
  7. Brava Giorgia!
  8. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  9. Abschaffung des § 218? Ein Angriff auf Lebensrecht und Menschenwürde
  10. Demnächst Vatikan-Kongress über Schwarze Löcher und Urknall
  11. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  12. Deutschschweizer Frauenklöster verlassen Ordens-Dachverband
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Der Grundton der Heiligen Schrift
  15. Amtsgericht Köln spricht Corona-Kritiker frei: Er hatte Attacken auf Impfskeptiker dokumentiert

Auf Jesus schauen, nicht auf sich selbst

30. April 2023 in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bischof Hanke weiht zwei neue Priester in Eichstätt.


Eichstätt (kath.net/ pde)
Das Bistum Eichstätt hat zwei neue Priester: Bischof Gregor Maria Hanke hat Patrick Zachmeier und Jean-Claude Wildanger durch Handauflegung und Gebet in der Eichstätter Schutzengelkirche geweiht. In seiner Predigt betonte Bischof Hanke, wie wichtig es für die Neupriester sei, in ihrem Dienst nicht auf sich selbst zu schauen, sondern auf Jesus: „Dazu verhilft die kritische Befragung, die Einübung der Selbstdistanz: Geht es bei meinem priesterlichen Dienst um mich als Person, um meine Pläne und meinen Erfolg? Verweist es mich nicht vielmehr auf den Herrn, lädt es mich nicht ein, den Sprung ins Ungewisse zu tun, damit mich die Sehnsucht ihm begegnen lässt?“

Bischof Hanke bezog sich auf den Evangeliumstext aus dem Johannesevangelium, in dem sieben Jünger unter Anleitung von Petrus als Fischer am See Genezareth arbeiten. Sie fangen nichts, bis Jesus sie auffordert, in seiner Anwesenheit die Netze noch einmal auszuwerfen – dabei werden die Netze voll. „Boot und Netz dürfen wir als Bild für die Kirche verstehen. Misserfolg und vergebliche Mühe gehören nicht nur zum Leben, sondern ebenso zum kirchlichen Leben, zu Pastoral und geistlichem Weg“, sagte Hanke. Das Evangelium verheiße, gerade in solchen Erfahrungen sei der auferstandene Herr zugegen. Petrus hätte daraus gelernt: „Er muss die Erfahrung vergeblichen Mühens machen, damit er begreifen lernt, der eigentlich Handelnde ist der Herr selbst.“


Für die Neupriester bedeute das: „Im Hirtendienst des guten Hirten bleibt man hineingestellt in ein nicht auflösbares Spannungsfeld aus Ohnmachtserfahrungen, Erfolglosigkeit des eigenen Handelns einerseits und der Erfahrung der Macht Gottes andererseits, die oft ganz überraschend wirkt.“ Schlechte Erfahrungen müssten sie daher nicht ängstigen: „Durch sie können wir erfahren, dass der Auferstandene unsere Leere zum Gefäß seiner Fülle machen will“, so Bischof Hanke. Wichtig sei: „Boot und volles Netz – man könnte sagen: Kirche – sind nicht Selbstzweck, sondern sie haben zur Begegnung mit dem Herrn zu führen.“

Die beiden Neupriester lud der Bischof dazu ein, ihren Dienst glaubwürdig auszuüben. „Glaubwürdigkeit muss unsere gemeinsame Sorge sein in einer Zeit, in der das Vertrauen in den Priester und die priesterliche Lebensform beschädigt ist.“ Sie sollen sich immer wieder von den eigenen Erwartungen auf Erfolg und vom Vertrauen auf das eigene Können lösen, in Distanz zu den Sorgen, Überlegungen und Planungen gehen: „Gebt der Sehnsucht nach dem Herrn und nach der Begegnung mit ihm viel Raum. Bei eurem Dienst geht es auch nicht um euch und euer Ego, sondern darum, ihm nahe zu kommen, dessen Sehnsucht in euch brennt. Seine Liebe bleibe eure Kraftquelle.“

Nach der Predigt legte der Bischof den beiden Männern die Hände auf und weihte sie zu Priestern. Danach salbte er ihre Hände mit Chrisamöl und überreichte ihnen symbolisch Brot und Wein. Den Abschluss des Gottesdienstes bildete der erste Segen der beiden Neugeweihten für die Gemeinde.

Jean-Claude Wildanger stammt aus der Pfarrei St. Elisabeth in Stuttgart. Er absolvierte sein Pastoralpraktikum in der Pfarrei Heilige Edith Stein in Nürnberg. Patrick Zachmeier kommt aus der Pfarrei St. Willibald in Deining, seine Praktikumspfarrei ist Herz Jesu in Ingolstadt. Zunächst werden die beiden weiter in den Pfarreien im Einsatz sein und dort auch ihre Primizen feiern, die ersten Messen nach der Priesterweihe.

Videos, die die Priesteramtskandidaten vorstellen, sowie Fotos und der Livestream der Priesterweihe zum Nachschauen sind unter www.bistum-eichstaett.de/priesterweihe zu finden.

Bild: Bischof Gregor Maria Hanke salbt Patrick Zachmeier bei der Priesterweihe die Hände. Foto: © Anika Taiber-Groh/pde

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Priester

  1. US-Nuntius attackiert Priester und Seminaristen, die sich an der Tradition orientieren
  2. Von der Scheidung zum Priester – eine ungewöhnliche Berufung
  3. Drei kroatische Brüder am selben Tag geweiht, zwei zu Priestern, einer zum Diakon
  4. Katholische Kirche: Heuer österreichweit 29 Priesterweihen
  5. „Adoptieren“ Sie einen Priester
  6. Katholische Organisation deckt Priester und Seminaristen auf, die Dating-Apps nutzen
  7. US-Priester werden konservativer, Laien liberaler

Bistum Eichstätt

  1. Bistum Eichstätt gibt Lockerungen angesichts Corona bekannt
  2. Bischof Hanke zur Coronakrise: Gemeinsame Osterfeier fraglich
  3. Studientagung "Jugend – Gerufen zur Nachfolge"
  4. Bistum Eichstätt suspendiert Domkapitular Kühn
  5. Missbrauchsvorwurf: Entlastung für Eichstätter Diözesanpriester
  6. Finanzskandal im Bistum Eichstätt: Massive „systemische Defizite“
  7. Neuer Generalvikar für Bistum Eichstätt






Top-15

meist-gelesen

  1. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  2. Vatikan macht Vorschläge für ein Papstamt für alle Kirchen
  3. Brava Giorgia!
  4. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  5. Wieder Aufregung um Papstzitat über Homosexuelle
  6. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  7. Wenn Gott vollkommen gut ist, warum gibt es so viel Böses?
  8. „Die Lukas-Ikone“: Der Urknall der christlichen Bilderwelt
  9. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  10. Klarer Sieg für Kardinal Woelki im wichtigsten Verfahren gegen BILD!
  11. Der Räuber und das Fitnessstudio
  12. „Neuer Anfang“ wendet sich wegen Synodalem Ausschuss formell an Rom
  13. Erzbistum Köln wehrt sich gegen DDR-Vergleich von ‚Maria 2.0’
  14. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  15. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz