Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  2. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  3. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  4. Der Münchner Pro-Life-Marsch UND was die deutschen Medien verschweigen
  5. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  6. Waffen können Frieden schaffen und viele Menschenleben retten!
  7. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien - Polizei: Es war ein Terrorakt!
  8. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  9. „Schwärzester Tag für die Frauen in der deutschen Nachkriegsgeschichte“
  10. Deutsche Bischofskonferenz nimmt Bericht zur reproduktiven Selbstbestimmung „mit großer Sorge“ wahr
  11. Kardinal Müller: "Sie sind wie die SA!"
  12. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  13. Mehrheit der Deutschen fürchtet Islamisierung Europas
  14. Ablehnung von Fiducia supplicans: Afrikas Bischöfe haben ‚für die ganze Kirche’ gesprochen
  15. Polnische Bischofkonferenz ist der Schirmherr des Polnischen „Marsch für das Leben und die Familie“

Gänswein leitet Messe im Petersdom zum Gedenken an Benedikt XVI.

28. Dezember 2023 in Weltkirche, 17 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Erster Todestag des früheren Papstes am kommenden Sonntag.


Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Ein Jahr nach dem Tod des früheren Papstes Benedikt XVI. leitet sein langjähriger Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, einen Gedenkgottesdienst im Petersdom. Die Messe am kommenden Sonntag, dem Silvestertag, beginnt um 8 Uhr, wie das Online-Portal "Vatican News" berichtet. Anschließend werde Gänswein im Campo Santo Teutonico am Vatikan über die letzten Lebensjahre des deutschen Papstes sprechen.
Am Samstag und Sonntag findet im Tagungssaal des Campo Santo zudem eine Konferenz über Benedikts Lehre und sein Vermächtnis statt. An der Veranstaltung nimmt unter anderen Kardinal Gerhard Ludwig Müller (75) teil. Er wurde von Benedikt in dessen letztem Papstjahr zum Glaubenspräfekten im Vatikan ernannt. Seit Juli 2017 hat er diesen Posten nicht mehr inne.
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. war am 31. Dezember 2022 mit 95 Jahren im Vatikan gestorben. Er wurde 2005 zum Papst gewählt und trat 2013 überraschend zurück.


Copyright 2023 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Foto: (C) Armin Schwibach


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 clavigo 31. Dezember 2023 
 

@PaterBenediktRom

Ein innigstes vergelt's Gott für diesen Hinweis.
Welch ergreifende Messe, welch wundervolle Predigt
von EB Gänswein für den ich zu Benedikt immer bete.
Gedenken wir der Worte von Benedikt, unseren wahren Papst:
" Verliert nicht den Vater
glaubt an Jesus Christus
Betet für mein Unvermögen
Lebt in der Hoffnung"

Danke an Gott unseren Allerheiligsten Vater, dass er uns diesen demütigen, liebenden, hochintelligenten Professor Papst geschenkt hat.
Er ruhe in Frieden und Freude an Gottes Seite


3
 
 chorbisch 30. Dezember 2023 
 

@ 723mac

Ich sehe nicht, daß der Gegensatz zwischen "Ossis" und "Wessis" verschwunden ist, er scheint sich in den letzten Jahren eher wieder verschärft zu haben.

Deutschland und noch mehr die Gebiete der früheren DDR sind weitgehend entchristlicht. Daher dürften der Besuch Papst Benedikts und sein Ansprachen und Predigten für die Mehrheit der Menschen hier ohne jede Bedeutung geblieben sein, wenn sie überhaupt wahrgenommen worden sind.


0
 
 golden 30. Dezember 2023 
 

Beten wir für die rechtgläubig verbliebenen Bischöfe,

weltweit, aber insbesondere in Ch,A und D...+


0
 
 lakota 30. Dezember 2023 
 

@PaterBenediktRom

Ganz herzlichen Dank für den Link!


0
 
 723Mac 29. Dezember 2023 
 

@PaterBenediktRom

Danke für Ihre Information,
(normaleweise hätte man diese Information über Hompage von jedem Bistum erfahren müssen- Deutschland ist schließlich Heimat von Papst Benedikt (RIP)- es hat sich auch mit dem Tod von Papst Benedikt nicht geändert- Heimat steht in Verbindung mit Person und diese ist wie Seele unsterblich

In München steht am 31.12.2023 den ganzen Tag die Herzogspitalkirche von 8.00 bis 17.00 Uhr für Gebet , Anbetung des Allerheiligsten, und Dank- Te Deum für das Leben und Wirken von Joseph Ratzinger.offen.

Begegnen wir uns in Erinnerung an alle schöne Momente zusammen mit Papst Benedikt bei der Schmwerhaften Gottesmutter vom Münchner Herzogspital.

Und an allen MArienheilgtümern Deutschlands
Papst Benedikt brachte nach Deutschland das was sehr lange gefehlt hat: die Einheit unter den Deutschen- nach dem Besuch von Papst Benedikt in Etzelsbach war endlich mit der Teilung der Deutschen auf Wessis und Ossis vorbei. Danke!

www.youtube.com/watch?v=G3cMS8Cg6vA


0
 
 fidesetratio 29. Dezember 2023 
 

Apropos Etzelsbach

@ThomasR
Da Sie Etzelsbach in meiner alten Heimat, dem Eichsfeld, erwähnen: dort wird Papst Benedikt XVI. immer noch sehr verehrt. Die Eichsfelder Katholiken haben ein kleines Erinnerungshaus sehr nah an der Wallfahrtskapelle gebaut und jedes Jahr im September gibt es dort (zusätzlich zu dem regen Wallfahrtsprogramm [jedes Jahr 3 oder 4 Wallfahrten zu den hohen Marienfeiertagen]) einen Erinnerungs- und Dank-gottesdienst.


1
 
 PaterBenediktRom 29. Dezember 2023 
 

Die Messe zum Jahrestag wird Aufgezeichnet und...

Die Messe zum Jahrestag wird Aufgezeichnet und Zeit versetzt über EWTN YOU TUBE Kanal wieder gegeben:
über den beigefügten Link
https://www.youtube.com/live/MW1__qdSzoo?si=Jj-UaxyKJni3Xjha

www.youtube.com/live/MW1__qdSzoo?si=Jj-UaxyKJni3Xjha


1
 
 ThomasR 29. Dezember 2023 
 

@Toblerone

normaleweise hätte man sich Gedenkgottesdienste an allen Wirkungsortenvon Papst Benedikt insbesondere in Seinem Heimatbistum gewünscht.

Da ausgerechnet Sein Heimatbistum(allein Institution Kirche) allein für die letzte (und schlimmste) Attacke gegen Papst Benedikt verantwortlich ist, wären hier vielorts vor Allem Bußgottesdienste gefragt.

Die Botschaft von Papst Benedikt von Etzelsbach betrifft die ganze Kirche in Deutschland,auch abgetrennte Protestanten.


1
 
 clavigo 29. Dezember 2023 
 

@toblerone

wo bitte sollte denn sonst die Gedenkmesse stattfinden ausser im Petersdom??? und wer ausser EB Gaenswein sollte dieser vorstehen???
und...
man kann kaum mehr aufzaehlen, was an Unbarmherzigkeiten , Brutalitäen
alleine seit dem Heimgang Benedikts von diesem "Pontifex Maximus" ausgingen


4
 
 Chris2 29. Dezember 2023 
 

Leitet Erzbischof Gänswein

diese Hl. Messe nur oder zelebriert / feiert er sie auch? Sprache suggeriert und schafft damit zumindest langfristig eine andere Realität, wie die Falschübersetzungen ins deutsche im Novus Ordo belegt haben, die alle eine zwangsweise Allerlösung vortäuschen...


1
 
 Toblerone 29. Dezember 2023 
 

Immerhin findet eine Gedenkmesse im Petersdom statt.

Und das durch Erzbischof Gänswein. macht es wirklich Sinn, diesen würdigen Anlass dazu zu nehmen, nach dem schlechten Willen von Papst Franziskus zu suchen? Es gibt passendere Gelegenheiten, sich kritisch mit dem Nachfolger von Papst Benedikt und mit dessen Pontifikat zu befassen.


0
 
 723Mac 29. Dezember 2023 
 

Pontifikat von Papst Benedikt hat weltweit gezeigt

daß über Erneuerung der Liturgie und Rückkehr zum letzten Konzil Ausweg aus eher sehr präkaren Lage der Kirche möglich ist.

Priesterseminar der Kommunität St.Martin (neue Messe zelebriert entschprechend den Vorgaben des letzten Konzils), Priestersaminare der katholischen Ostkirchen (wie COR in Eichstätt, wobei hier gibt es auch nichtktaholische Studenten), alle Priesterseminare der Tradition leiden unter einem extremen Platzmangel (es gibt soviele Bewerber)

Über 2 Tsd v.A. von jungen Priestern bei der Beerdigung von Papst Benedikt ist auch einer der Beweise wie wichtig dieses Pontifikat v.A. für junge Priester wweiterhin ist (es geht nicht nur um Zugang zur alten Messe sondern auch um das letzte Priesterjahr mit Pfarrer von Ars als Leitbild, beides ist von den meisten diözesanen Priesterseminaren nicht erkennbar)

Danke Papst Benedikt, Er hat auch einen sehr hohen Preis für die Erneuerung der Kirche und des Glaubens insbesondere in Deutschland gezahlt

www.youtube.com/watch?v=fNvDsIZf-k0


3
 
 723Mac 28. Dezember 2023 
 

mir wird eine Live Übertragung (Radio Horeb? EWTN? )fehlen

Grab von Papst Benedikt als Ort und als Gebet-und Begegnungsstätte für alle Menschen guten Willens hat extrem wichtige Bedeutung für alle Katholiken vor Allem aus Deutschland.

Papst Benedikt ist neben dem Karl dem Größen größte Persönlichkeit aus Deutschland in der Weltgeschichte der Menschheit


4
 
 clavigo 28. Dezember 2023 
 

Bedauerlich, dass kein Sender die Messe überträgt... aber das ist kein Zufall....
Dieser Südamerikaner und Jesuit hat vieles auslöschen wollen, was Benedikt wichtig war, z.B. wie er die Liturgie behandelt hat, die das Schicksal des Glaubens bestimmt. Bergolio hat die traditionellen Formen der Messe als eine „nostalgische Krankheit“ bezeichnet. Was besonders erschütternd ist, dass der emeritierte Papst nicht einmal über diesen Akt informiert wurde, sondern davon aus der Presse erfahren musste. Ich vermute, dass hat ihm den endgültigen Todesstoß versetzt.
Ebenso war ein beispielloses Ereignis in der Geschichte der Kirche, dass EB Gänswein, der engste Mitarbeiter eines hochverdienten Papstes, des größten Theologen, der je auf dem Stuhl Petri saß, schmählich aus dem Vatikan geworfen wurde. Er erhielt nicht einmal ein Wort des pro forma Dankes für seine Arbeit. Natürlich betraf die Säuberung in erster Linie den Mann, dessen Vermächtnis Gänswein vertritt, Benedikt XVI.“


4
 
 carolus romanus 28. Dezember 2023 

Grau ist alle Theorie

Kardinal Müller: abgesetzt.
Erzbischof Gänswein: weg.
Ehrlich gesagt: diese Art von Barmherzigkeit ist nicht sonderlich schwer. Aber leider wie immer: das Gute sollen andere tun.


1
 
 golden 28. Dezember 2023 
 

die Schüler des heimgegangenen Papstes

sind bedeutende Widersteher dem Bösen gegenüber


6
 
 PXX 28. Dezember 2023 
 

Erstaunlich!

Erstaunlich, dass das P.Franziskus nicht verhindert!


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Benedikt XVI.

  1. Die Eucharistiefeier, ein Werk des »Christus totus«
  2. Jesus geht in die Nacht hinaus
  3. Was war das Problem bei der „Regensburger Rede“?
  4. "Papa Benedetto, was tröstet Sie?“ - „Dass Gott alles in der Hand behält.“
  5. Gedenkbriefmarke für Benedikt XVI. herausgegeben
  6. Papst Benedikt XVI. warnte vor ‚homosexuellen Clubs’ in Priesterseminaren
  7. Benedikt hielt Mahlfeier mit Protestanten für theologisch unmöglich

Gänswein

  1. Veranstaltung mit Erzbischof Gänswein in Madrid abgesagt
  2. "Widerspruch ist ein Zeichen der Echtheit, der Wahrheit und vor allem auch der Standfestigkeit"
  3. Rom: Gänswein übergab "Anima" Messgewand von Benedikt XVI.
  4. Erzbischof Gänswein kehrt 'vorläufig' (!) nach Freiburg zurück
  5. Anordnung von Franziskus: Gänswein muss Rom bis 1. Juli verlassen, ohne Amt!
  6. Medienbericht: Gänswein wird Papstbotschafter in Costa Rica
  7. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“







Top-15

meist-gelesen

  1. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  2. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  3. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  4. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien - Polizei: Es war ein Terrorakt!
  5. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  6. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  7. 'Politische Einseitigkeit ist dem Gebetshaus fremd'
  8. Kardinal Müller: "Sie sind wie die SA!"
  9. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  10. Heiligenkreuz: Gänswein und Koch für Wiederentdeckung des Priestertums
  11. Der Münchner Pro-Life-Marsch UND was die deutschen Medien verschweigen
  12. Aufbahrung und Beisetzung eines Heiligen Vaters
  13. „Schwärzester Tag für die Frauen in der deutschen Nachkriegsgeschichte“
  14. Ablehnung von Fiducia supplicans: Afrikas Bischöfe haben ‚für die ganze Kirche’ gesprochen
  15. Vielleicht hilft es Ihnen, wenn Sie ,The Baxters‘ sehen‘

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz